Zilldjian

Cymbals

Zildjian ist ein amerikanisches Unternehmen mit Firmensitz in Norwell, Massachusetts, das Schlagzeug Becken und Zubehör wie Trommelstöcke produziert


Zildjian wurde 1623 in Konstantinopel als ein armenischer Familienbetrieb gegründet. Der 1608 von Sultan Osman II. verliehene Familienname Zildjian stammt aus dem Türkischen und bedeutet „Sohn des Beckenschmieds“. Ende des 17. Jahrhunderts entdeckten deutsche Komponisten die Becken für die europäische Klassische Musik. Auch in Militärkapellen werden Zildjian-Becken verwendet.
Zildjian-Crashbecken, Ride Becken Hi Hats , Splashes und Effekt Becken sind fest in der modernen Musik etabliert

Als Anfang des 20. Jahrhunderts Aram Zildjian in die armenische Nationalbewegung eintrat, musste er 1909 nach Bukarest fliehen und gründete dort zunächst auch eine Beckenproduktion.

1927 übernahm der in den USA lebende Neffe des Familien- und somit Firmenoberhaupts Aram, Avedis III., das Unternehmen und baute es 1929 in Quincy, Massachusetts, neu auf. Diese Entscheidung fiel mit dem Beginn der Jazz-Ära zusammen, was der Etablierung Zildjians auf dem amerikanischen Markt zuträglich war. 1981 begann Avedis III. Zildjians Sohn, Robert Zildjian, in Kanada unter dem neuen – mittlerweile ebenso etablierten – Firmennamen Sabian Becken herzustellen. Am 20. Dezember 2010 wurde bekanntgegeben, dass die Avedis Zildjian Company mit dem Drumstickhersteller Vic Firth fusioniert. Zildjian ist der älteste der weltweiten Marktführer im Bereich der Schlagzeugbecken.

2% Skonto bei Vorkasse
Bei Fragen kontaktieren sie uns unter info@keepdrum.de


Klicken Sie hier, um Google Analytics zu deaktivieren.