Zoom H5 Handy Recorder

Artikelnummer: H5
Sofort lieferbar

Der Zoom H5 ist die preiswerte Alternative zum H6, wobei er mit den selben Features punkten kann wie auch der H6. Die Mikrofonkapseln lassen sich auch hier einfach austauschen, wodurch das Gerät sehr flexibel und vielseitig ist. Im Lieferumfang enthalten ist die X/Y Stereokapsel die ebenfalls überarbeitet wurde und nun mit elastischen Aufhängungen beider Kapseln auftrumpft und das bei einem maximalen Schalldruck von 140dB SPL. Eine Shotgun Mikrofon-Kapsel und eine MS-Kapsel sind optional zum Kauf erhältlich.

Zum Anschluss externer Mikrofone oder Zuspieler stehen kombinierte XLR/Klinken-Buchsen zur Verfügung. Ausgangsseitig sind ein Kopfhörer- und ein Line-Weg mit 3,5mm Stereoklinke zu finden. Zum Vorhören vor Ort hat der H5 einen 400mw 8Ohm Mono-Lautsprecher an Bord.

Das Display ist in schwarzweiß gehalten und es werden zur Stromspeisung des Geräts AA-Batterien verwendet. Die Speicherung der Daten erfolgt auf SD/HC-Karten. Möglich ist die Nutzung von Karten mit bis zu 32GB. Aufgenommen wir im WAV-Format oder im platzsparenden MP3 Format. An Zubehör kommt im Lieferumfang noch ein Kunststoffcase zum Transport des H5 mit, sowie ein Windschutz und ein USB-Kabel zum Anschluss am Computer.

Ein bekanntes aber sehr geschätztes Feature: Der H5 kann als 4-in/ 2-out USB Interface am Computer genutzt werden, was seine Vielseitigkeit nochmals unterstreicht.


Features:


  • als Audiointerface nutzbar
  • 24-bit / 96kHz Audio
  • 140dB SPL XY Kapsel
  • 2 XLR/TRS inputs
  • individuelle Gain-Reglung
  • Kompressor, Limiter und Lo-Cut Filter
  • akzeptiert SD/SDHC Karten bis 32GB
  • 15h Laufzeit mit 2 AA-Batterien

Lieferumfang:


  • XYH-5 Mikrofonkapsel
  • 2 AA Batterien
  • USB-Kabel
  • Windschutz
  • Kunststoffcase für den Transport des H5
  • Bedienungsanleitung
lieferbar
Sofort lieferbar
Hersteller
Zoom - Audio
Bewertung
Keine Bewertungen

Wir informieren Sie gern darüber, falls der Preis dieses Artikels Ihrem Wunschpreis entspricht.

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.

Klicken Sie hier, um Google Analytics zu deaktivieren.